SAM Modellbahner
im Forum Troisdorf Module
Wenn Sie ein Foto anklicken, öffnet sich die Galerie Rost .
Details + Tipps
Fünf Wege zum Rost :
Alterung mit Wasserfarbe ( Rost ) und Pigment Pulver. Alterung mit grauer Wasserfarbe und Pigmentpulver . Alterung mit Rost Effekt Spray. Alterung mit 2 Komponenten und Oxydationsmittel  . Orginalteile ohne Alterung . Alterung mit echtem Rost ( Methode 5 ).
Als Mittel zur Kostenreduzierung nutzen wir einige Alltagsdinge:Trinkstrohalme, Spannband von Paketen, Filzscheibe von CD/DVD-Spindeln, Nähmaschinenrollen. Diese werden rostig gemacht und dienen dann als Ladegut und als Grundlage für Schrotthaufen. Bei der Darstellung von Rost verwenden wir 5 Methoden, die Rost in unterschiedlicher Intensität nachbilden. 1. Leichter Flugrost auf grauem Metall erzeugt man durch ein im Handel erhältliches 2er Set. Zunächst wird die graue Farbe aus dem Set auf das Werkstück gestrichen. Die Farbe enthält Eisenpartikel. Nach 24 Stunden wird das Oxydationsmittel partiell auf die graue Farbe getupft. 2. Ebenfalls leichten Rost kann man darstellen, indem das Werkstück zunächst grau angemalt wird (zB REVELL AQUA COLOR Nr.36157 oder 36179). Nach dem Trocknen wird darauf mit einem Borstenpinsel rostfarbenes Pigment-Pulver leicht verstrichen. 3. Stärkerer Rost entsteht durch Anmalen mit REVELL AQUA COLOR Rost (Nr. 36283). In die noch feuchte Farbe wird Pigment-Pulver in hell- und dunkel-braun eingearbeitet. Zur Fixierung wird nach dem Trocknen der Farbe ein wenig Mattlack darüber gesprüht. 4. Starker Rost kann ganz einfach mit Rost-Effekt Spray aus der Dose (Baumarkt) aufgebracht werden. 5. Extremer Rost wird mit echtem Rost dargestellt. Im Internet finden sich etliche Anleitungen, wie mit Hilfe von Essig-Essenz aus Metall-Putzschwämmen Rost hergestellt werden kann. Dieser getrocknete Rost kann dann wie Pigment-Pulver verarbeitet werden, ergibt aber einen wesentlich gröberen Rosteffekt. Auch hier wird mit mattem Sprühlack fixiert.
Zurück zur Auswahlseite Details + Tipps. Klicken Sie das Foto an !